Fachhochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

Wind Energy Technology Institute

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 1241
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://weti.fh-flensburg.de/
URI: http://www.fh-flensburg.de/

Maritim.
Modern.
Praxisnah!

Foto vom Campus der Hochschule
 
Stifter des Instituts
 
 
 
 
 
 
 
Entwicklung eines Structural Health Monitoring (SHM)-Konzeptes zur Beurteilung von Windenergieanlagen (WEA) im Hinblick auf Schadensfrüherkennung und den Weiterbetrieb nach Ablauf der geplanten Nutzungsdauer

 

Inhalt:

WEA werden in der Regel auf eine geplante Nutzungszeit von mindestens 20 Jahren ausgelegt. Die ersten WEA der 1 MW-Klasse und darüber werden in den nächsten Jahren vermehrt den Zeitraum von zwei Jahrzehnten  überschreiten  und  der  Handlungsbedarf  zur Einschätzung und Bewertung zum Weiterbetrieb wächst. Die oft  unbekannte  Belastungshistorie  der  WEA erschweren fundierte Aussagen zum Weiterbetrieb. Im Rahmen des Forschungsprojektes soll ein geeignetes SHM-Konzept für die Beurteilung der Ermüdung des Bauwerkes WEA erstellt werden. Des Weiteren soll die gesammelte messtechnische Erfahrung, sowie die Entwicklung im Bereich evaluiert werden. Diese Informationen sind erforderlich, um die Einschätzung über den Weiterbetrieb von WEA zu unterstützen und sicher zu stellen.

Laufzeit:

April 2015 – März 2017

Fördergeldgeber:

Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) Förderprogramm „HWT Energie und Klimaschutz“ (http://www.eksh.org).

Projektpartner:

Denker & Wulf (http://www.denkerwulf.de/)

DNV GL (https://www.dnvgl.com/)

Ansprechpartner:

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Torsten Faber

Projektmitarbeiter: Marcel Schedat